Lexikoneintrag: Netflix

Dieser Lexikonbeitrag zum Streaming-Anbieter Netflix wurde im November 2019 von Marco Pieper für das Lexikon „Das Mediensystem im Umbruch“ geschrieben. Das Lexikon wurde von Prof. Dr. Wolfgang H. Swoboda, Professor für Medienwissenschaften und Journalistik, an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg konzipiert.

Kurzprofil von Netflix

Netflix wurde 1997 als Online-DVD-Verkaufs- und Verleihunternehmen in den USA gegründet und verwandelte sich über die Jahre hinweg zum weltweit führenden, kostenpflichtigen Streaming-Portal (vgl. Heeke 2019).

Heutzutage nutzen in 190 Ländern 158 Millionen zahlende Abonnenten das 20-sprachige Angebot von Netflix (vgl. Netflix 2019d) (vgl. Netflix 2019a) (vgl. Still 2019).           


Unternehmensgeschichte von Netflix

Die beiden Netflix Gründer Wilmot Reed Hastings Jr. und Marc Bernays Randolph
Die Netflix-Gründer Wilmot Reed Hastings Jr. und Marc Bernays Randolph

Die Geschichte von Netflix geht in erster Linie auf zwei Männer zurück: Wilmot Reed Hastings Jr. und Marc Bernays Randolph.

Reed Hastings (geboren am 8. Oktober 1960 in Boston, Massachusetts) war schon vor Netflix ein erfolgreicher Geschäftsmann. Nachdem er bei den Marineund Peace Corps gedient hatte, kehrte er 1988 an die Universität zurück, um seinen Masterabschluss in Computerwissenschaften zu machen. Drei Jahre später nutzte er das im Studium erlangte Wissen, um sein erstes Unternehmen zu gründen: Pure Software (später in Pure Atria umbenannt). Mit diesen Unternehmen produzierte und vertrieb er Software, die dem Beheben von Programmiercode-Fehlern diente (vgl. Hibler 2019) (vgl. Conlin 2007).

Das Unternehmen war so erfolgreich, dass es 1996 das Start-Up Integrity QA übernahm, welches Marc Bernays Randolph mitgegründet hatte (vgl. CNET News 1997). Rudolph (geboren im April 29, 1958), dank früherer Arbeitserfahrungen ein Experte für Kaufverhalten-Analyse und postalisches Marketing, wurde in die Position des Vizepräsidenten für Unternehmensmarketing gehoben (vgl. Keating 2013, S. 18 f.).

Der Erfolg von Pure Atria brach nicht ab und führte dazu, dass das Unternehmen 1997 von Rational Software mittels eines 850 Millionen US-Dollar (rund 770 Millionen Euro) schweren Aktientausches übernommen wurde (vgl. Fisher 1997).

Während der viermonatigen Fusions-Verhandlungen lernten sich die beiden Geschäftsmänner immer besser kennen und kamen auf die Idee, die kurz zuvor in den amerikanischen Markt eigeführten DVDs für einen Verleih- und Versandhandel von Filmen zu nutzen (vgl. Keating 2013, S. 19). Noch im selben Jahr gründeten sie Netflix.com Inc. in Scotts Valley, Kalifornien. 1998 ging die Webseite Netflix.com online, über die man anfangs aus einem Sortiment von 925 Filme, Titel zur Vermietung und Kauf auswählen konnte (vgl. Netflix 2019b).

Das Menü in Lila, die Seitenleiste in Gelb-Grau - 1999 hatte Netflix seine Design-Philosophie noch längst nicht gefunden
So sah die Website von Netflix 1999 aus.

1999 stellte man auf ein Abonnement-Modell um, was mit einer erheblichen Vergrößerung des logistischen Aufwands und des Sortiments einherging. Ein Jahr später zählte Netflix 300.000 Abonnenten in den USA (vgl. Fiegermann 2018).

2002 ging das von der Dot-Com-Blase gebeutelte Unternehmen an die Börse und konnte schon ein Jahr darauf erstmals schwarze Zahlen schreiben (vgl. Nasdag 2019) (vgl. Watson 2019).

2003 verließ Mitbegründer Marc Bernays Randolph das Unternehmen, um sich den Herausforderungen neuer Startups zu stellen (vgl. Feifer 2019).

2007 machte Netflix mit der Meldung Schlagzeilen, die milliardste DVD ausgeliefert zu haben und 6,3 Millionen Abonnenten zu zählen (vgl. Associated Press 2007). Gleichzeigt begann Netflix das Geschäftsmodel umzukrempeln und eine Abo-Kombination aus Online-Streaming und DVD-Ausleihe zu ermöglichen (vgl. Hosch 2019). 

Mit der Streaming-Revolution kommt auch die Design-Revolution bei Netflix.
2008 bietet Netflix das erste mal Streaming an.

Nachdem 2010 Blu-rays ihren Weg in das Sortiment gefunden hatten, entwarf Netflix ein Abonnement mit ausschließlicher Streaming-Funktion. Dieses bot man noch im selben Jahr in Kanada an, womit sich Netflix zum ersten Mal dem internationalen Markt öffnete. Eine Periode der internationalen Expansion begann: Land um Land kam hinzu, bis das Streaming-Portal praktisch auf der ganzen Welt zugänglich wurde (vgl. Hosch 2019).  

2012 wandelt sich das Geschäftsmodell des Streaming-Portals von Neuem; Netflix produzierte zusammen mit NRK1 (einem Fernsehsender der staatlichen norwegischen Rundfunkgesellschaft NRK) und den Red Arrow Studios (einer von der ProSiebenSat.1 Media SE gegründete Holding) die Serie „Lillyhammer“ (vgl. Bryne 2012).

Dies sollte die erste von vielen noch folgenden Eigenproduktionen sein (vgl. Netflix 2019b).

Ein Auswahl von 18 Netflix Originals.
Mittlerweile kann es sich Netflix leisten Filme mit solchen größen wie Will Smith zu finanzieren.

Geschäftszahlen von Netflix

Zahlen aus dem 3. Quartals Bericht 2019 von Netflix

Laut den letzten offiziellen Geschäftszahlen hat Netflix 158 Millionen Abonnenten. Dank dieser hohen Nutzerzahlen konnte das aktiennotierte Unternehmen im dritten Quartal 2019 bei einem Umsatz von 5,24 Milliarden US-Doller einen Gewinn von 680 Millionen US-Dollar einfahren. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr einer Steigerung von 31% (vgl. Netflix 2019a, S. 1).

Die hohen Kosten sind zum einem durch die immense Server-Infrastruktur, die das weltweite Streamen von Filmen, Serien und Co. überhaupt ermöglicht, erklärbar. Zum anderen setzten sich die Kosten aus den Lizenzgebühren für das Verleihen und Streamen von Filmen wie auch aus aufwändigen Eigenproduktionen zusammen. Eine Aufteilung dieser Kostenfaktoren ist dank des Geschäftsjahresbericht 2018 im Groben nachvollziehbar.

Danach entstehen durch das Streaming-Segment mit Abstand die meisten Kosten. So belaufen sich die ab den 31.12.2018 greifenden vertraglichen Verbindlichkeiten auf rund 19,28 Milliarden US-Dollar (vgl. Netflix 2018, S.28).

Technologie und Entwicklung belegte im Geschäftsjahr 2018 kostenmäßig mit rund 1,22 Milliarden US-Dollar den zweiten Rang. Dieses Segment beinhaltet die Wartung und den Ausbau der Server-Infrastruktur, des Userinterfaces, wie auch der Empfehlungsalgorithmen (vgl. Netflix 2018, S.22).

Die Personalkosten schlugen im Geschäftsjahr 2018 mit rund 630.000 US-Dollar zu Buche (vgl. Netflix 2018 S.23).  Neben dem internationalen Streaming-Geschäft ist Netflix in den USA weiterhin als Film-Disc-Verleih mit Abo-Modell tätig. 2018 hatten immer noch 2,7 Millionen Amerikaner ein solches Abonnement bei Netflix. Nach dem Abzug der Kosten, die aus Lizenzgebühren und dergleichen entstehen, spielte dieses Segment einen Gewinn 212 Millionen ein (vgl. Netflix 2018 S.22). 


Angebot und Preismodell von Netflix

Die drei möglichen Netflix-Abos -Stand Februar 2020

Da der Film-Disc-Verleih von Netflix ausschließlich in den USA operiert, geht der folgende Abschnitt bloß auf den Streaming-Bereich ein.

Das Streaming-Portal ist aktuell in 190 Ländern erreichbar. Lediglich in China, Nord-Korea, Syrien und der Halbinsel Krim ist Netflix nicht vertreten (vgl. Netflix 2019d).

Der Streamingdienst ist praktisch von jedem internetfähigen Gerät aufrufbar – sei es mittels Applikation für die Spielekonsole, das Smartphone, den Smart-TV, oder einfach per Internetbrowser (vgl. Netflix 2019c).

Die konkreten Streaming-Inhalte variieren je nach Region stark. Das Verbraucherportal Comparitech verglich im September 2019 77 Netflix Bibliotheken. Danach belegen die USA den Spitzenplatz. Die 5879 Titel große Bibliothek setzt sich aus 4035 Filmen und 1844 Serien zusammen. Dem gegenüber steht Deutschland mit einer lediglich 3995 Titel großen Bibliothek, die sich aus 2763 Filmen und 1232 Serien zusammensetzt. Das heißt in Deutschland hat man rund 32% weniger Titel als in den USA zur Auswahl (vgl. Moody 2019).

Im Gegensatz zur Bibliothek unterscheidet sich das Bezahlmodell regional nicht in seiner Struktur: In allen 190 Netflix-Ländern gibt es drei verschiedene, monatlich kündbare Preisklassen (Basis, Standard und Premium), die sich nicht im Umfang der zugänglichen Streaming-Inhalte unterscheiden, sondern in Bildauflösung und Anzahl der gleichzeitig nutzbaren Geräte. Der gängigste Tarif (Standard) ermöglicht das gleichzeitige Streamen auf zwei Geräten in HD-Auflösung und kostet in Deutschland pro Monat 12,99 Euro, während dieser Tarif in den USA 12,99 US-Dollar bzw. 11,76 Euro kostet und damit rund ein Euro billiger ist (vgl. Moody 2019) (vgl. Wietlisbach 2018). Neben der Möglichkeit, die Streaming-Inhalte als Video on Demand zu sehen, bietet Netflix seit 2016 die Option an, ausgewählte Inhalte herunterzuladen, um sie anschließend ohne Internetverbindung sehen zu können (vgl. Etherington 2016).         


Kritik an Netflix

Der Netflix Hauptsitz in Los Gatos, Kalifornien

Die Kritik an Netflix lässt sich in Bereiche unterteilen: Marketing/Unternehmenskommunikation, Gebrauchstauglichkeit, Eigenproduktionen und Transparenz.

Marketing/Unternehmenskommunikation

Schon lange bevor Netflix in das Streaming-Geschäft einstieg, musste es sich dem Vorwurf der irrführenden Werbung stellen. So wurde das Unternehmen 2004 aufgrund der trügenden Werbeversprechungen des „unlimitierten Leihens“ und der „Zustellung innerhalb eines Tages“ mit einer Sammelklage überzogen (Superior Court of California 2007).  

Mit dem Einstieg in das Streaming-Geschäft wurden nicht nur die negativen Stimmen der Nutzer, sondern auch der Lizenzgeber aus dem traditionellen TV- und Film-Geschäft laut. Nachdem diese Netflix erst als zusätzliche Einnahmequelle begrüßten, wurde Ihnen schon bald dessen rapides Wachstum ungeheuer. Als beispielsweise 2011 Netflix die amerikanische Fernsehsender HBO und AMC für die Rechte an der Politik-Drama-Serie „House of Cards“ überbot, antwortete das Kabelfernsehen-Network Showtime darauf mit der Entziehung von Lizenzrechten für deren zuschauerstraken Serien „Dexter“ und „Californication“. Dies ist keineswegs ein Einzelfall, entziehen doch immer mehr Produktionsfirmen Netflix die Lizenzen, um die eigenen Produkte auf eigenen Streaming-Plattformen anzubieten, mit dem Ziel Netflix die dominierende Marktposition streitig zu machen (vgl. Wayne 2017, S. 734).

Doch war es nicht nur die neue Marktmacht Netflix‘, welchen den traditionellen Fernsehunternehmen sauer aufstieß, sondern auch der Umgang mit deren Logos. So gehörte es lange Zeit zur Geschäftspraxis von Netflix, die Logos der Produktionsfirmen aus den gestreamten Versionen ihrer Produktionen zu verbannen. In Kombination mit der standardmäßigen Einblendung des Netflix-Logos beim Videostart, kann dies dazu führen, dass, die Nutzer den Eindruck bekommen, Netflix habe diese Inhalte produziert (vgl. Connley 2015).

Dieser Eindruck wird zusätzlich durch den liberalen Umgang mit dem Label „Original“ genährt, welches Netflix in seinem User Interface und Werbung synonym zum Begriff „exklusiv“ benutzt, was absichtlich irreführend erscheint (vgl. Lotz/Havens 2016).

Deshalb verlangte Tom Ziagas, der Networks Research Senior Vince Präsident von AMC, 2014 öffentlich, dass AMC-Produktionen in Zukunft im Userinterface von Netflix auch als solche markiert sein sollten – am besten mittels einer eigenen AMC-Unterseite. Dieser und ähnlichen Forderung ist das Streaming-Portal bis lang nicht nachgekommen (vgl. Roettgers 2014).

Gebrauchstauglichkeit

Neben der Unklarheit des Ursprungs der Streaming-Inhalte, birgt das User Interface von Netflix eine Vielzahl von Kritikpunkten. So versteckt Netflix viele seiner Inhalte in für den Otto-Normalverbraucher unsichtbaren Kategorien, während es die eigenen Produktionen sehr sichtbar platziert (vgl. Moore 2019).

Darüber hinaus entfernte das Unternehmen 2018 alle Nutzerbewertungen aus dem Userinterface und damit auch die Möglichkeit die Inhalte nach Bewertungen zu sortieren (vgl. Spangler 2018).

Eigenproduktionen

Zusätzlich zu der Ungenauigkeit der Markierung der Eigenproduktionen, wird oft der Umgang mit sensiblen Themen innerhalb dieser bemängelt. So wurde Netflix jüngst vorgeworfen, in der Eigenproduktion, „13 Reasons Why“, Selbstmord zu glorifizieren und in solchen Eigenproduktionen wie „Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile“ Serienmörder zu romantisieren (vgl. Sally 2018) (vgl. Crenshaw/Stroud 2019).

Transparenz

Neben diesen Aspekten wird Netflix Intransparenz vorgeworfen. So veröffentlicht Netflix nur bei ausgewählten Filmen und Serien Zuschauerzahlen, die darüber hinaus nicht überprüfbar sind (vgl. Tusch 2019).           


Literaturliste

Keating, Gina (2013). Netflixed: the epic battle for America’s eyeballs, New York: Portfolio/Penguin. ISBN 9781101601433.

Wayne, Michael L. (2018). Netflix, Amazon, and branded television content in subscription video on-demand portals. New York: Sage Publications. Media, Culture & Society, 40(5), 725–741. 0163-4437.

Onlinequellen

Associated Press (2007). Netflix reaches milestone with delivery of 1 billionth DVD. The Victoria Advocate – Google News Archive Search. Online: https://news.google.com/newspapers?id=Qqc_AAAAIBAJ&sjid=p1YMAAAAIBAJ&pg=2709,435491&dq=netflix+1+billionth+dvd&hl=en [Zuletzt abgerufen am 18.11.2019].

Conlin, Michelle (2007). Netflix: Flex To The Max. Bloomberg. Online: https://www.bloomberg.com/news/articles/2007-09-23/netflix-flex-to-the-max [Zuletzt abgerufen am 18.11.2019].

Connely, Tony (2015). TV Networks lobby Netflix to have their logos and branding present on the service. The Drum. Online: https://www.thedrum.com/news/2015/11/14/tv-networks-lobby-netflix-have-their-logos-and-branding-present-service [Zuletzt abgerufen am 19.11.2019].

Crenshaw, Irie/Stroud, Scott (2019). Netflix and Kill: The Problem with Romanticizing Serial Killers. The University of Texas at Austin. Online: https://mediaengagement.org/wp-content/uploads/2019/03/41-romanticizing-serial-killers-case-study.pdf.

Epstein, Adam (2019). Netflix adds offline viewing for smartphones and tablets. TechCrunch. Online: http://social.techcrunch.com/2016/11/30/netflix-adds-offline-viewing-for-smartphones-and-tablets/ [Zuletzt abgerufen am 19.11.2019].

https://www.cbc.ca/news/business/dazn-streaming-nfl-1.4214428 [Zuletzt abgerufen am 19.11.2019].

Feifer, Jason (2019). Why Netflix Co-founder Marc Randolph Doesn’t Regret Stepping Down as CEO. Entrepreneur. Online: https://www.entrepreneur.com/article/339968 [Zuletzt abgerufen am 18.11.2019].

Fiegerman, Seth (2018). How Netflix beat its rivals and survived the 2000s. CNN Money. Online: https://money.cnn.com/2018/07/24/technology/netflix-2000s/index.html [Zuletzt abgerufen am 18.11.2019].

Heeke, Ramona (2019). Internationalen Medienkonzerne: Netflix. Institut für Medien- und Kommunikationspolitik. Online: https://www.mediadb.eu/de/datenbanken/internationale-medienkonzerne/netflix.html [Zuletzt abgerufen am 18.11.2019].

Hosch, William (2019). Netflix | Founders, History, Programming, & Facts. Encyclopedia Britannica. Online: https://www.britannica.com/topic/Netflix-Inc [Zuletzt abgerufen am 18.11.2019].

Insider, Lauren Johnson, Business (2019). „We know what the numbers are“: Amazon Studios chief says that it won’t follow Netflix in sharing viewership data. Business Insider Deutschland. Online: https://www.businessinsider.de/amazon-studios-chief-says-that-it-wont-report-viewership-data-2019-7 [Zuletzt abgerufen am 19.11.2019].

Mishra, Tamanna/Sharma, Spandan (2017). The race is on – will Netflix maintain pole position? Your Stroy. Online: https://yourstory.com/2017/11/subscription-video-streaming-netflix/ [Zuletzt abgerufen am 19.11.2019].

Moody, Rebecca (2019). Which countries pay the most and least for Netflix? Comparitech. Online: https://www.comparitech.com/blog/vpn-privacy/countries-netflix-cost/ [Zuletzt abgerufen am 18.11.2019].

Moore, Kasey (2019). The Netflix ID Bible – Every Category on Netflix in 2019. What’s on Netflix. Online: https://www.whats-on-netflix.com/news/the-netflix-id-bible-every-category-on-netflix/ [Zuletzt abgerufen am 19.11.2019].

Nasdag (2019). Netflix INC (NFLX) – Overview. Nasdag. Online: https://www.nasdaq.com/market-activity/ipos/overview [Zuletzt abgerufen am 18.11.2019].

Netflix (2018). 2018 Annual Report -Form 10K_Q418. Netflix Investor. Online: https://s22.q4cdn.com/959853165/files/doc_financials/annual_reports/2018/Form-10K_Q418_Filed.pdf.

Netflix (2019a). Letter to Shareholders – FINAL-Q3-19-Shareholder-Letter. Netflix Investor. Online: https://s22.q4cdn.com/959853165/files/doc_financials/quarterly_reports/2019/q3/FINAL-Q3-19-Shareholder-Letter.pdf.

Netflix (2019b). Über Netflix. Netflix Media Centre. Online: https://media.netflix.com/de/about-netflix [Zuletzt abgerufen am 18.11.2019].

Netflix (2019c). Von Netflix unterstützte Geräte | Netflix auf Ihrem Smartphone, Fernseher oder Lieblingsgerät genießen. Online: https://devices.netflix.com/de/ [Zuletzt abgerufen am 18.11.2019].

Netflix (2019d). Where is Netflix available? Netflix Help Center. Online: https://help.netflix.com/en/node/14164 [Zuletzt abgerufen am 18.11.2019].

Rainer, Anton (2019). Streaming Wars: Liebe Leserin, lieber Leser,. Spiegel Online. Online: https://www.spiegel.de/netzwelt/web/apple-tv-macht-netflix-und-amazon-konkurrenz-a-1293761.html [Zuletzt abgerufen am 19.11.2019].

Roettgers, Janko (2014). TV execs want Netflix to be more like Hulu and Amazon. Gigaom. Online: https://gigaom.com/2014/05/01/tv-execs-want-netflix-to-be-more-like-hulu-and-amazon/ [Zuletzt abgerufen am 19.11.2019].

Spangler, Todd (2018). Netflix Has Deleted All User Reviews From Its Website. Variety. Online: https://variety.com/2018/digital/news/netflix-deletes-all-user-reviews-1202908904/ [Zuletzt abgerufen am 19.11.2019].

Still, Jennifer (2019). How to change the primary language on your Netflix profile, on desktop and mobile. Business Insider Deutschland. Online: https://www.businessinsider.de/how-to-change-language-on-netflix [Zuletzt abgerufen am 18.11.2019].

Superior Court of California, County of San Francisco (2007). Frank Chavez vs. Netflix, INC., A FOREIGN CORPORATION et al Cause of Action: BUISNESS TORT. Wayback Machine. Online:
https://web.archive.org/web/20070929205730/http://www.sftc.org/Scripts/Magic94/mgrqispi94.dll?APPNAME=IJS&PRGNAME=ROA&ARGUMENTS=-ACGC04434884 [Zuletzt abgerufen am 19.11.2019].

Sweney, Mark (2018). UK-based sport streaming service adopts Netflix model after $1bn deal. The Guardian. Online: https://www.theguardian.com/media/2018/may/14/streaming-service-dazn-netflix-sport-us-boxing-eddie-hearn [Zuletzt abgerufen am 19.11.2019].

Tusch, Robert (2019). Überfälliger Schritt zu mehr Transparenz: Netflix veröffentlicht erstmals Top-Ten seiner Inhalte. Meedia. Online: https://meedia.de/2019/05/13/ueberfaelliger-schritt-zu-mehr-transparenz-netflix-veroeffentlicht-erstmals-top-ten-seiner-inhalte/ [Zuletzt abgerufen am 19.11.2019].

Watson, Amy (2019). Netflix: net income 2018. Statista. Online: https://www.statista.com/statistics/272561/netflix-net-income/ [Zuletzt abgerufen am 18.11.2019].

Weale, Sally (2018). Netflix criticised over return of suicide drama 13 Reasons Why. The Guardian. Online: https://www.theguardian.com/media/2018/may/11/netflix-criticised-over-return-of-suicide-drama-13-reasons-why [Zuletzt abgerufen am 19.11.2019].

Weis, Manuel (2018). Netflix criticised over return of suicide drama 13 Reasons Why. The Guardian. Online: https://www.theguardian.com/media/2018/may/11/netflix-criticised-over-return-of-suicide-drama-13-reasons-why [Zuletzt abgerufen am 19.11.2019].

Wietlisbach, Oliver (2018). Netflix: Länder-Vergleich und Tipps zu VPN-Diensten etc.. Watson. Online: https://www.watson.ch/digital/leben/360076560-so-viel-netflix-bekommst-du-verglichen-mit-dem-rest-der-welt-und-so-kannst-du-alles-sehen [Zuletzt abgerufen am 19.11.2019].

Wietllisbach, Oliver (2018). So viel Netflix bekommst du verglichen mit dem Rest der Welt, und so kannst du alles sehen. Watson. Online: https://www.watson.ch/!360076560 [Zuletzt abgerufen am 19.11.2019].

EA: Server von FIFA, Battlefield und Co. sind down

Mitteleuropa sieht rot: Zahlreiche Spieler beschweren sich über die Server von EA.

Egal ob FIFA, Battlefield oder Battlefront – die Server von EA streiken  und verwehren mal wieder den Spielern den Zugang zu den Mehrspieler- und mancherorts auch sogar zu den Einzelspieler-Modi.

Always Online ist hier das Schlüsselwort. Dieses Mantra gilt auch für Battlefield: Hardline. Das Straßenschlachten-Spiel von EA braucht nämlich auch für den Story-Modus eine ständige Internetanbindung und so schauen auch Einzelkämpfer bei Zeiten der Serverausfälle in die Röhre.

Kein Wunder also, dass Entrüstung und Beleidigungen in einschlägigen Seiten auf EA niederprasseln. So auch bei Allestörung.de, der Seite von der wir übrigens die aktuelle Störungskarte herhaben.

Woran die Ausfälle liegen könnten, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Von einem DDoS-Angriff  bis hin zu einem Praktikanten, der bei EA am falschen Kabel gezogen hat, ist alles möglich. Was nicht möglich ist, ist hingegen, dass die Serverausfälle an einer geplanten Wartung liegen. Diese wurde von Electronic Arts nicht im Voraus angekündigt und so liest sich deren Tweet zu der Angelegenheit auch eher entschuldigend als rechtfertigend:

„Wir untersuchen Berichte von Verbindungsproblemen in FIFA. Danke für eure Geduld, “ heißt es dort. Wie lange diese noch beansprucht werden wird, weiß keiner so genau – nicht mal EA.

Was EA aber weiß, ist, dass die Probleme nicht nur FIFA anheimgefallen sind. Selbst wenn es die anderen Twitter Accounts von der Spieleschmiede nicht wahrhaben wollen und die Angelegenheit bis lang ignorierend unter den Teppich kehren; Es ändert nichts an der Tatsache, dass auch abseits des Rasenschachs die Server knarzend eingebrochen sind.

Die Server von EA sind down

Keine Besserung der kränkelnden Server von EA in Sicht. Unsere Diagnose: Schwerer chronischer Schluckauf.

FIFA 19 : EA’s Server – Eine Chronik der Unzuverlässigkeit

Update vom 09.09.2018 um 23:15 Uhr –  Unsere ganz persönliche Aufzeichnung der chronischen Unzuverlässigkeit der Server EA’s geht in die nächste Runde. Diesmal trifft es aber nur den FUT-Modus der Fußballsimulation. In diesem kann man nämlich momentan laut dem Twitter-Post des Publishers keine Spiele austragen. Zwar wurde dies im voraus angekündigt, doch sollte es mittlerweile keinen mehr Überraschen, dass die Wartungszeit länger brauch, als ursprünglich geplant.  


Originale Eilmeldung vom 04.10.2016 zu den Server-Problemen 

Leider scheint es so, als dass die Server von EA wieder mit Problemen zu kämpfen haben. Dies lässt zumindest unsere Redaktions PS4 vermuten. So versuchten wir vergebens ein FUT-Spiel in FIFA 17 auszutragen.

Wahrscheinlich war eine Serverüberlastung daran Schuld, dass die FUT Server Verbindung laut der Fehlermeldung heute Morgen am 04.10.2016 unterbrochen wurde. Da dies ohne Abbruch unserer Internetverbindung geschah, wir unseren Internetanbieter erst kürzlich gewechselt und die Verbindungsgeschwindigkeit dadurch eklatant gesteigert haben, muss der Fehler wohl oder übel bei Electronic Arts selbst liegen. Zumal wir immer darauf achten, die von EA empfohlenen Verbindungseinstellung zu benutzten, die diesen Programmierfehler eigentlich verhindern sollten.


Bedauerliche Auswirkungen der Server-Ausfalle im FUT Modus

fut coinsZwar waren die Mitarbeiter von EAs Kundenservice am Telefon immer sehr verständnisvoll und kulant, doch ändert dies leider nichts an der Tatsache, dass EA dringend seine Server, allen voran die FUT Rechenzentren,  ausbessern muss! Dies ist von zentraler Bedeutung falls Electronic Arts etwas daran liegt sein angeschlagenes Image umzukehren.

Die Auswirkungen Im Detail

fifa-lag-was-tun-beim-server-problemen-und-hackeligem-bild

Im FUT Modus werden DNF Multiplikatoren, Verträge und Spielboni von serverseitigen Verbindungsabbrüchen betroffen

Das Dumme an den in periodischen Abständen wiederkehrende Verbindungsabbrüche ist, dass diese von EA gewertet werden, als wenn man selbst die Verbindung mutwillig unterbrochen hat. Dies hat zur Folge, dass das Spiel, egal wie es zum Zeitpunkt des Verbindungsabbruch steht, als Niederlage gewertet wird, und man so Gefahr läuft unverschuldet abzusteigen. Zusätzlich sinkt der FIFA-Coin Multiplikator. Natürlich sind auch die Verträge der einzelnen aufgestellten Spieler betroffen.

Nach diesem bedauernswerten Vorfall, taten wir unser Bestes, um die Verbindung zu stärken. So setzten wir den Router zurück und stellten die Internetverbindung von WiFi zum Lan Kabel um – doch leider vergebens. Denn die Verbindung zu den EA-Server von FUT bleibt weiter unzuverlässig und warf uns in der letzten Stunde immer wieder aus dem Spiel.


FUT Server-Probleme bei EA melden und mögliche Entschädigung 

fifa-server-jo

Falls auch ihr davon betroffen sein solltet, seid bitte so nett und meldet das bei der Seite Alle Störungen, damit andere Spieler von diesem momentan eklatanten Problem in Kenntnis gesetzt werden und  vielleicht zweimal abwiegen, ob sie das Risiko eingehen möchten ein Saison-Finale oder der gleichen in FUT auszutragen.

Ab 9:00 Uhr ist übrigens der Kundenservice von EA erreichbar. Solltet ihr bis dahin immer noch Probleme mit der Verbindung zu den FUT Server haben, empfiehlt es sich dort anzurufen und so vielleicht das Problem zu beheben, oder gar der Kulanz wegen kostenlose FIFA Utimate Team Booster Packs einzusacken.

Die richtige Verhandlungsstrategie beim Kundenservice

Schlüssel dazu ist, dass ihr am Telefon die Ruhe bewahrt, zwar euren Standpunkt darlegt, aber immer respektvoll und freundlich bleibt.  Warum? Warum nicht einfach den über Jahre hinweg angestauten Frust und Enttäuschung über die Verbindungsgeschwindigkeit und Stabilität der Server von EA am Telefon Luft machen? Warum nicht alles rauslassen? Weil die Person am Telefon nichts dafür kann! Der Support ist da und zu helfen und wenn ihr das korrekt ohne die Beherrschung zu verlieren über die Bühne bringt, habt ihr das Ding nicht nur schneller erledigt, sondern werdet eventuell für eure Geduld mit FIFA Ingame Belohnungen bedacht.

Doch seid auch nicht zimperlich auf diese Möglichkeit hinzuweisen. Zwar steht euch eine Belohnung faktisch nicht zu, doch werden Telefonzentralen wie die von EA auch aufgezogen, um die Wogen zu glätten – schließlich ist es auch in EA’s Interesse sich mit ihren Fans und Kunden gutzustellen. Man will ja nicht, dass der Kunde irgendwann die Schnauze voll hat und – Gott bewahre – gar zum Konkurrenten aus Fernost überwandert.




Die Nummer für den Kundensupport von EA und FIFA FUT in Deutschland ist übrigens

0221 – 37050193

Zu erreichen ist der Kundendienst von Montag bis Samstag von 9:00 bis 21 Uhr.




Wie immer können wir keinerlei Gewähr, was die Richtigkeit der dargelegten Aussagen angeht, leisten. Zwar versuchen wir, wenn es uns denn möglich ist, die von der Seite Alle Störungen gemeldeten Serverprobleme selbst zu überprüfen, doch heißt es lange nicht, dass wenn wir Probleme mit den Server haben, ihr auch zwangsläufig mit Problemen rechen müsst, da es sehr viele Gründe geben kann warum die Verbindung zu den FIFA-Server gerade gestört ist. Deshalb ist das Feature der Live-Störungskarte der Seite zu empfehlen.


 Die Restlichen Stichproben der Server-Zustände von FIFA 

ea-server-probleme-wartungsarbeiten-fifa-fifa-15-fifa-16-fifa-17-zugeschnitten

  • Update vom 05.06.2017 um 0:31 Uhr – Nach langer Abstinenz melden wir uns mit schlechten Nachricht zurück: Die Server von EA glänzen mal wieder durch ihre Unzuverlässigkeit. Doch statt wohlbekannten Lags und Spielabbrüchen gibt es heute einen Totalausfall in FIFA 17 zu vermelden. Zurzeit kann nämlich keine Verbindung zu den EA-Servern hergestellt werden.
  • Update vom 25.01.2017 um 18:32 –  Und wieder das alte Spiel. Ein spannendes FIFA 17 Online-Match neigt sich dem Ende zu, doch dann kommt die Hiobs-Botschaft: Deine Verbindung zu den EA Servern wurde unterbrochen.“ Somit bricht das Spiel ab und beginnt die Bestrafungs-Kette, die wir schon zur Genüge beschrieben haben. Laut einschlägiger Quelle sind wir nicht allein mit diesem Schlamassel und es ist auch Gewiss kein Einzelfall: Während dem letzten Monaten wo wir unserer Chronistenpflicht dank stressiger Klausurphase nicht nachkommen konnte, verging laut dem Archiv von Alle Störungen kein einziger Tag an dem die Server von EA nicht in die Knie gingen.
  • Update vom 20.12.2016 um 00:47 Uhr – Es ist Nachspielzeit. Nach aufreibenden 90 Minuten, in denen wir gerade noch so den Ausgleich hinbekommen haben, macht uns EA einen fetten Strich durch die Rechnung. Die Verbindung zu den Servern von Electronic Arts wurde unterbrochen. Damit wird aus dem Unentschieden eine 0 zu 3 Niederlage. Denn FIFA 17 wertet einen Verbindungsabbruch bei FUT Partien, genau wie seine Vorgänger,  als mutwillige Aktion. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…
  • Update vom 12.12.2016 um 20:11 Uhr + Wir atmen auf, denn die Verbindung zu den Servern von EA ist uns nun geglückt und die ertse Partie komplett ohne Ruckler abgelaufen. Wir scheinen damit nicht alleine zu sein, denn ein Blick in das aktuelle Diagramm von Alle Störungen zeigt uns, dass die Fehlermeldungen, die zwischen 17 und 18 Uhr auf einen besorniseregenden Wert von 131 kletterten sich,  sich nun bei 6 eingependelt haben.
  • Update vom 12.12.2016 um 18:04 Uhr – Neues FIFA, altes Problem – Nach einer längeren Spiel- und Schreibpause sind wir auf FIFA 17 umgestiegen. Der Fairness halber muss gesagt sein, dass die Server bislang ziemlich verlässlich arbeiteten – doch heute leider nicht. Nicht weil sie zu verlaggten Partien führen – das ist ja mittlerweile oft trauriger Standard – sondern weil eine Verbindung nicht möglich ist. Denn wie die Fehlermeldung uns verrät, ist bei „FIFA 17 Ultimate Team ein Fehler aufgetreten.“ Ein Fehler, der auch den anderen Spielern zu schaffen macht. Wiedermal bestätig uns die Seite Alle Störung ein flächendeckendes Problem, was diesmal vor allem den Osten Deutschlands, Belgien und England betrifft.
  • Update vom 23.10.2016 um 2:27 Uhr – Und wieder melden Spieler Serverausfälle in der Fußballsimulations-Reihe FIFA von dem traditionsreichen Entwicklerstudio EA Canada. Wie man der Karte von Alle Störungen entnehmen kann, betrifft dies aber nicht alle Mutiplayerspieler gleichermaßen. In Berlin zum Beispiel scheint die Verbindung zu den Rechenzentren von Electronic Arts relativ stabil zu sein, während in Hamburg unheilvolle Wolken aufziehen.  
  • Update vom 17.10.2016 um 5:47 Uhr – Da kann man mal nicht Schlafen und will sich in FIFA 15 müde spielen und dann sowas: Nach langer Gegnersuche schmeißen uns die Server raus und verhindern den Ausstieg. In Anbetracht der Uhrzeit ist dies unbegreiflich. Schließlich zocken früh am Montagmorgen verhältnismäßig wenig Leute FIFA, wie man anschaulich an der absteigenden Zahl der Live-FUT- Transfers sehen kann. Doch scheinbar ist auch solch ein überschaubarer Andrang für EAs Rechenzentren zu viel. Weshalb wir entgegen der Meldung von Alle Störungen Warnung geben müssen. 
  • Update vom 17.10.2016 um 2:47 Uhr + Das Schlimmste scheint wohl überstanden, denn Lag und Server Probleme suchen uns in FUT mal zur Abwechslung nicht heim. Weshalb wir mit Vorbehalt grünes Licht geben. Doch reicht es nur für die dunkle Variante, denn laut unseren wachsamen Kollegen von Alle Störungen, scheinen einige immer noch Probleme mit der Serveranbindung zu haben. Unter anderem bei Normen au dem Kommetarbereich sieht das weiniger Rosig aus: “ Bei mir spielen Leute die vorher auf der Ersatzbank oder Reserve sibd auf einmal in der Startformation. Auch das Eingaben extremst verzögert kommen.“
  • Update vom 16.10.2016 um 23:30 Uhr – Es rumort scheinbar schon seit Stunden bei den FIFA Servern von EA. Dies lässt zumindest die Problemmeldung-Grafik von Alle Störungen vermuten. 14 verschiedene Leute haben der eher unbekannten Seite Probleme gemeldet unter anderem der User Dehnavi und lässt folgenden Kommentar da: „Also Saison normal geht aber Ultimate Team geht nicht…. immer bei der Kommunikation…….. fehlgeschlagen.“ Wir werden dies nun gegenchecken. 
  • Update vom 16.10.2016 um 5:50 Uhr – zwar meldet die Seite Alle Störungen momentan keine Probleme bei EA, doch hindert es die Server nicht dran uns bockig  von ihrem Rücken zu werfen, wie eingeschnapptes Pferd. Wiedermal brach die Verbindung zu den Server ein und warf uns aus dem Spiel. Ärgerlich, denn wir waren gerade dabei eine spannende Partie in letzter Not zu drehen, um damit den Aufstieg klarzumachen. Aber Pustekuchen, Electronic Arts wertet bei FIFA 15 einen unverschuldeten Verbindunsabbruch als Betrugsversuch und damit das Spiel als drei zu null Niederlage. Uns bleibt nichts anders üblich, als uns kopfschüttelnd anderen Dingen zuzuwenden.  
  • Update vom 14.10.2016 um 12:15 Uhr – Rote Sturmwolken ziehen über Mitteleuropa und die Ostküste von Nordamerika auf. Die Leitungen sturen statisch, die Server knarzten vor Altersschwäche.  Wer hätte gedacht, dass an einem kalten Samstag Mittag  verhältnismäßig viele Leute vor ihren Konsolen und PC hocken und gerne ne Runde online zocken wollen würden? Zum Beispiel im beliebten FUT Modus von Electronic Arts traditionsreicher FIFA-Reihe. Doch Obacht! Die Server sind wieder mal überladen und machen Faxen.
  • Update vom 11.10.2016 um 21:54 Uhr  Nachdem sich die Lage kurzzeitig wieder etwas beruhig hatte und die Rechenzentren von EA wieder etwas besser arbeiteten, müssen wieder leider nun wieder ein Nagativ-Update machen. Lag sucht uns heim und stört den Spielfluss im FUT-Modus von FIFA 15 immer wieder.
  • Update vom 11.10.2016 um 18:00 Uhr Momentan scheint kein Tag zu vergehen an dem die Server von EA nicht mit Problemen zu kämpfen haben. Mittlerweile hat sich die Formulierung der Warnung der Seite Alle Störungen von „Möglicherweise Störungen“ zu der verheerenden Meldung „Störung bei EA“ gewandelt. Dies heißt, dass ihr mit eklatanten Verbindungsproblemen in den FIFA-Spielen rechen könnt – wie beispielsweise den Spielabbruch, der von EA  immer gegen euch ausgelegt werden wird (siehe Erklärung im Abschnitt „Bedauerliche Auswirkungen der Server-Ausfälle im FUT Modus“). Da wir immer versuchen möglichst mehr als eine Quelle als Basis unserer News zu nehmen, werden wir nun selbst in den Online Modus eintauchen, um dies zu überprüfen.  
  • Update vom 10.10.2016 um 00:20  Uhr + Trotz anhaltender Warnung von Alle Störungen, die immer noch gleich lautet, haben wir persönlich gerade keine Probleme mit den Servern von EA. Ohne Lag konnten wir erst kürzlich zwei Spiele austragen. Wobei auch zu erwähnen ist, dass wir immer auf den Verbindungsbalken bei FIFA achten und nur Gegner annehmen, die laut der Verbindungsanzeige keine Lags oder Serverprobleme auslösen sollten. Wobei dies, wie jeder FUT Spieler bestätigen würde, bei Leibe nicht bedeutet, dass man auch komplett lagfrei über den Rasen fegen wird.
  • Update vom 09.10.2016 um 12:53 Uhr – Und wieder grüßt uns die Meldung „Möglicherweise Störungen bei EA“ auf der Internetseite Alle Störungen. Dies spiegelt sich zumindest bei uns so wieder, dass wir im FUT Modus von FIFA 15 gelegentlich mit Lag während einer Partie kämpfen müssen und wir bestimmte Spieler, die wir auf dem Transfermarkt für teuer Geld verkauft haben, nur noch über die Funktion „Schnellverkauf“ für lächerlich wenig an die KI bzw. EA verkaufen können.
  • Update vom 05.10.2016 um 6:06 Uhr Konnte unserer Autor Hartfrost Fischberns noch vor drei Stunden noch nicht mal ein Singleplayer Spiel im FUT Modus von FIFA 15 austragen, ohne mit Lag und Verbindungsabbrüche zu kämpfen, läuft es nun wieder alles wie geschmiert. Wohl auch weil um 6 Uhr morgens deutscher Zeit eher wenige Freizeit-Fußballer in EA‘ s FIFA unterwegs sind.  
  • Update vom 05.10.2016 um 3:08 Uhr – Scheinbar haben sich die Server der FUT Modi nach kurzem Aufraffen immer noch nicht ganz gefangen und knarzen erschöpft ob dem aktuellen Ansturm der europäischen Nacheulen und der amerikanischen Frühaufsteher. EAs, vor allem in Canada ausgesäte Server-Farmen, sind offenbar der Anforderung nicht gewachsen, die das alljährliche Rausbringen von neuen FIFA-Teilen auf zig verschiedenen Plattformen mit sich bringt. Ein neues FIFA brauch neue Server und so platzen EA’s Online-Rechenzentren aus allen Nähten. Billig ist das sicher nicht. Weshalb EA auch immer wieder mit Meldungen von sich Reden lässt, die berichten, dass der Videospielverlag die Online Features von alten Spielen wie Battlefield 2 oder Skate einfach kurzerhand kappt. 

CoD: MW3 Survival Mode – die Wellenliste der DLC-Maps

Mw3 survival ist geil der beste Coop Modus von Call of Duty

Ganz so schlimm wird es dann doch nicht in dem Überlebensmodus von Call of Duty: Modern Warfare 3. Entstammt das Bild doch auch nur der Werbung für den völlig wahnsinnigen und zutreffend genannten Chaos Modus von MW3.

Fast fünf Jahre ist es nun schon her, dass CoD: MW3 auf die Kundschaft losgelassen wurde. Und noch immer erfreut sich der Ego-Shooter einer regen und aktiven Spielerbases. Das liegt nicht zuletzt an dem hervorragenden Survival Modus. Dieser ist zumindest in unseren Augen bislang der mit Abstand beste Überlebensmodus der traditionsreichen Call of Duty Serie. Daran konnten weder die abgehobenen Varianten von Advanced Warfare noch die von Black Ops etwas ändern.

Vor einiger Zeit haben wir euch die komplette Wellenliste des Survival Modus der Verkaufsversion von MW3 vorgestellt. Nun ist es an der Zeit dasselbe für die DLC Survival-Maps von MW3 zu tun.  Und los geht es auch schon mit dem…

Tier 5 DLC-Maps des Survival Modus von CoD: MW3

cod mw3 survival dlc uberlebenskampf maps liste tutorial guide

Tier 5 beinhaltet die Maps Overwatch, Black Box, Sanctuary, Foundation, Oasis, Terminal, Parish, Boardwalk.

Euer Anfangs-Loadout besteht auf den Tier 5 Maps von MW3 aus: 1887 Schrotflinte – Einzelschuss-Pistole FiveSeven – Fähigkeit Extreme Conditioning bzw. unendlichen Sprint – Self-Revive bzw. Wiederbelebung – und Body-armor bzw. Schutzweste.

  1. Model 1887 – (13 Gegner)
  2.  Model 1887 – (15 Gegner)
  3. Model 1887 – C4 Hunde – (19 Gegner)
  4. 1 Hubschrauber – 1 Juggernaut – Model 1887 – C4 Dogs – (14 Gegner)
  5.  MP5 – (11 Gegner)
  6. MP5 – (13 Gegner)
  7.  MP5 – USAS-12 & C4 – C4 Hunde – (16 Gegner)
  8.  MP5 – USAS-12 & C4 – C4 Hunde – (18 Gegner)
  9. 1 – 2 Juggernauts – MP5 – C4 Hunde – (15 Gegner)
  10.  AK-47 – (11 Gegner)
  11. AK-47 – (13 Gegner)
  12. AK-47 – PP90M1 & Chemische Experten  & Gasminen – C4 Hunde – (16 Gegner)
  13. AK-47 – PP90M1 & Chemische Experten  & Gasminen – C4 Hunde – (18 Gegner)
  14.  2 Helicopters – 1 gepanzerter Juggernaut – 1 Juggernaut – AK-47 – C4 Hunde – (16 Gegner)
  15.  ACR 6.8 – (11 Gegner)
  16.  ACR 6.8 – (13 Gegner)
  17. ACR 6.8 – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen – USAS-12 & C4 – C4 Hunde – (19 Gegner)
  18. ACR 6.8 – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen – USAS-12 & C4 – C4 Hunde  – (21 Gegner)
  19. 2 Helicopters – 2 gepanzerter Juggernauts – AK-47 – C4 Hunde – (16 Gegner)
  20.  FAD – (11 Gegner)
  21. FAD – (13 Gegner)
  22. FAD – PM-90M1 & Claymores – (17 Gegner)
  23. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen – (19 Gegner)
  24. 3 Hubschrauber  – 2 Juggernauts – AK-47 – C4 Hunde – (16 Gegner)
  25. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (21 Gegner)
  26. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (22 Gegner)
  27. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (22 Gegner)
  28. 3 Hubschrauber – 2 Juggernauts -AK-47 – C4 Hunde – (18 Gegner)
  29. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (22 Gegner)
  30. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (22 Gegner)
  31. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (22 Gegner)
  32.  3 Hubschrauber – 2 Juggernauts -AK-47 – C4 Hunde – (18 Gegner)
  33. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (22 Gegner)
  34. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (22 Gegner)
  35. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (22 Gegner)
  36. 3 Hubschrauber – 2 Juggernauts -AK-47 – C4 Hunde – (19 Gegner)
  37. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen – USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (22 Gegner)
  38. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen – USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (22 Gegner)
  39. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen – USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (22 Gegner)
  40. 3 Hubschrauber – 2 Juggernauts -AK-47 – C4 Hunde – (19 Gegner)

Die Tier 6 DLC Survival-Karte von CoD: MW3

crane_off_shore_mw3

Den Tier 6 Schwierigkeitsgrad könnt ihr auf dieser DLC Map spielen. Die Karte Off Shore erinnert an die MW2 Karte Wetwork, auf der man in dem Special Ops Modus des Spiels aus dem Jahre 2009 Räume sichern und Horden von Juggernauts umnieten musste. Doch genug davon.

Euer Anfangs-Loadout besteht auf der Tier 6 Map Offshore aus: Assault Rifle ACR mit  ACOG Aufsatz  und Unterlauf Schrotflinte – und  Pistole FiveSeven.

Zusätzlich startet ihr mit einer Schutzweste, 750 Lebenspunkten – 4 Sprenggranaten – 4 Beldgranaten – 5 Pakete C4 Plastiksprengstoff – und einer einzelnen Preditor Rakete.

Zu Guter Letzt geben euch eure Kollegen – die euch im Laufe der Survival Runde zwar mit automatischen Granaten- und Patronengeschütze, Swat-Squads, einfachen Dreier-Squads, Predetor Raketen, Bombenhageln, speziellen Fähigkeiten, Waffen und Aufsetzen ausstatten können – aber aus irgendeinem Grund euch nicht kurz mit dem Heli abholen und retten zu können oder gar wollen – am Anfang der Survival Runde die Fähigkeit „Schnelles Nachladen“ in die Hand.

  1.  Model 1887 – (13 Gegner)
  2. Model 1887 – (15 Gegner)
  3. Model 1887 – C4 Hunde – (19 Gegner)
  4. 1 Juggernaut – Model 1887 – C4 Hunde – (14 Gegner)
  5. 1 Juggernaut + Model 1887 – C4 Hunde – (14 Gegner)
  6. MP5 – (11 Gegner)
  7. MP5 – (13 Gegner)
  8.  MP5 – USAS-12 & C4 – C4 Hunde – (16 Gegner)
  9. 1 Hubschrauber- 2 Juggernauts – MP5 – C4 Hunde (15 Gegner)
  10. 2 Hubschrauber- 2 Juggernauts –  MP5 – C4 Hunde (16 Gegner)
  11. AK-47 – (11 Gegner)
  12. AK-47 – (13 Gegner)
  13. AK-47 – PP90M1 & Chemische Experten  & Gasminen – C4 Hunde – (16 Gegner)
  14. AK-47 – PP90M1 & Chemische Experten  & Gasminen – C4 Hunde – (18 Gegner)
  15. 2 Hubschrauber – 3 Juggernauts –  MP5 – C4 Hunde (AK-47 – C4 Hunde – (16 Gegner)
  16.  3 Hubschrauber – 3 Juggernauts –  MP5 – C4 Hunde (AK-47 – C4 Hunde – (18 Gegner)
  17. ACR 6.8 – (11 Gegner)
  18.  ACR 6.8 – (13 Gegner)
  19. ACR 6.8 – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen – USAS-12 & C4 – C4 Hunde – (19 Gegner)
  20. 3 Hubschrauber – 3 Juggernauts –  MP5 – C4 Hunde (AK-47 – C4 Hunde – (19 Gegner)
  21. 3 Hubschrauber – 3 Juggernauts –  MP5 – C4 Hunde (AK-47 – C4 Hunde – (21 Gegner)
  22. FAD – (13 Gegner)
  23. FAD – (17 Gegner)
  24. FAD – PM-90M1 & Claymores – (19 Gegner)
  25. 3 Hubschrauber – 4 Juggernauts –  MP5 – C4 Hunde (AK-47 – C4 Hunde – (21 Gegner)
  26. 3 Hubschrauber – 4 Juggernauts –  MP5 – C4 Hunde (AK-47 – C4 Hunde – (22 Gegner)
  27. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (21 Gegner)
  28. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (22 Gegner)
  29. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (22 Gegner)
  30. 4 Hubschrauber – 4 Juggernauts –  MP5 – C4 Hunde (AK-47 – C4 Hunde – (23 Gegner)
  31. 4 Hubschrauber – 4 Juggernauts –  MP5 – C4 Hunde (AK-47 – C4 Hunde – (23 Gegner)
  32. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (23 Gegner)
  33. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (23 Gegner)
  34. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (23 Gegner)
  35. 4 Hubschrauber – 4 Juggernauts –  MP5 – C4 Hunde (AK-47 – C4 Hunde – (23 Gegner)
  36. 4 Hubschrauber – 4 Juggernauts –  MP5 – C4 Hunde (AK-47 – C4 Hunde – (23 Gegner)
  37. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (21 Gegner)
  38. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (22 Gegner)
  39. FAD – PP90M1 & Chemische Experten & Gasminen– USAS-12 & C4 – PM-9 & Claymores – (22 Gegner)
  40. 4 Hubschrauber – 4 Juggernauts –  MP5 – C4 Hunde (AK-47 – C4 Hunde – (23 Gegner)
  41. 4 Hubschrauber – 4 Juggernauts –  MP5 – C4 Hunde (AK-47 – C4 Hunde – (23 Gegner)

Vielen wird aufgefallen sein, dass gen Ende die Wellen sich wiederholen. Nach der 40. Runde geht es einfach so weiter. Ein Spielende wie bei Call of Duty: Advanced Warefare im Survival Modus gibt es nicht. Zumindest hat es auch niemand bei uns in der Redaktion in MW3 geschafft es zureichen. Jeder aus dem Dunstkreis von Gaming und Co ist sowieso spätestens von der 45. Welle gebrochen wurden und das hat man auch nur auf ganz wenigen Maps geschafft.

Vielleicht schafft ihr es ja weiter zu kommen. Falls ja, dann lasst es uns bitte wissen, denn auch wir wüssten nur zu gerne mit welchen Strategien man nicht so schnell beim Survival Modus von Call of Duty: Modern Warfare 3 ins Schwitzen kommt.


Wir bedanken uns zum Ende hin noch herzlichst bei Mr. Costari und Co vom englischen MW3 Forum für das Bereitstellen der Wellenliste der Verkaufsversion von MW3, wie auch bei dem CoD: Modern Warfare Blogspot für das Veröffentlichen des grobgestrickten DLC Wellenlisten-Leitfanden und dem MW3 Wiki für das zur Verfügung stellen der einzelnen Bilder.


Alle Angaben sind wie immer ohne Gewähr, aber weil’s halt Call of Duty ist, diesmal mal zur Ausnahme mit Gewehr. 🙂

Impressum von Gaming und Co – Stand 13.09.2016

Die stationäre Redaktion von Gaming und Co befindet sich in:

20146 Hamburg,
Germany

Die genaue Adresse bekommst du auf Anfrage unter der Festnetznummer unseres Sekretariats:

Tel.: +49 (0)40-4103364
Fax: +49 (0)40-45037358

Unser primäres digitales Standbein  befindet sich momentan unter der Seite www.gamingundco.de. Ja, genau, die Seite auf der Du gerade durchs Netzt surft, als wäre es 1999.
Falls Du Fragen hast, was den Inhalt der Artikel und der Seite angeht, oder einfach nur Dampf rauslassen willst, dann schicke uns einfach eine E-Mail an:

marco.pieper92(@)gmail.com

Der Handelsregister-Antrag ist momentan beim Gewerbeamt in Bearbeitung, und wird sobald er durch ist, hinzugefügt.

Wer näheres über dieses kleine Studentenprojekt erfahren möchte, kann sich ja unsere AGB durchlesen. Dort gehen wir auf den Inhalt des Onlineangebotes,  die Rechtlichen Fragen was Verweise und Links angehen, Urheber- und Kennzeichenrecht, den Datenschutz und sonstige rechtliche Angelegenheiten ein. 

Die aktuellen AGBs finden sich unter den Link: http://gamingundco.de/agb/

AGB von Gaming und Co. – Stand 13.09.2016

Rechtliches

Auf Gaming und Co. findet man alles rund um das Thema Videospiele, Kino & TV, Bücher, News und Neuigkeiten aus der Videospiel-Branche und der ganzen Welt. Alle hier veröffentlichten Texte sind Eigentum der Gaming und Co. Redaktion (oder von dritten Parteien, die uns freundlicherweise erlauben ihre Texte zu verwenden oder zu verlinken) und dürfen nicht ohne Erlaubnis kopiert werden. Bilder, Videos und teilweise auch Vorschautexte unterliegen dem Copyright der angegebenen Spiele Publisher sowie anderen Organisationen und Personen – jegliche Weiterverwendung muss mit den Eigentümern abgeklärt werden.

1. Inhalt des Onlineangebotes

Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen – auch wenn sie versuchen nach besten Wissen und Gewissen eben jenen Ansprüchen zu genügen. Doch sind wir auch nur Menschen und machen Fehler und bitten euch deshalb nachsichtig zu sein; ist die Seite gamingundco.de doch gerade frisch aus dem Ei gepellt und in einem Status stetiger Ausbesserung befunden.

Jedwede Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten und Verschulden vorliegt.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Editor und Schlüsselmeister der Seite behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten, der Beiträge oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten („Hyperlinks“), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autoren-Team liegt, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die fraglichen Autoren von den Inhalten Kenntnis haben und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Was wünschenswert ist, da das Programm über die diese Seite läuft anfällig für DDS und Bot Attacken ist, gegen die die Redaktion selbstverständlich sein Bestes tut.

Die Belegschaft von Gaming und Co erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt des Aufsetzen dieser AGB keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss.

Deshalb distanziert man sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in dem Kommentarbereich und den vom Editor in Zukunft eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind.

Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der entsprechende Autor ist bestrebt, in allen seinen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und oder Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der entsprechenden Seite. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Zur Sicherheit lässt der Chefredakteur von Gaming und Co. wissen, dass der Name Gaming und Co. ein Platzhalter ist und jederzeit durch einen anderen Namen ersetz werden könnte.

4. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis.

Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des (baldig veröffentlichen) Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet.

Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

Mit dem Zugriff auf das Online Angebot von Gaming und Co. Werden auf den Server automatisch anonymisierte Daten für Sicherungszwecke gespeichert, die möglicherweise eine persönliche Identifizierung – jedoch nur im Fall der Fälle durch Strafverfolgungsbehörden(!) – zulassen; zum Beispiel durch die Verknüpfung von zugewiesener/verwendeter IP-Adresse mit entsprechedem Datum und Uhrzeit. Was durch ein Anfrage bei Ihrem Provider geschehen kann.
Die Betreiber der Internetseite Gaming und Co. sind technisch nicht in der Lage, mit Hilfe der IP-Adressen eine Identifizierung der User vorzunehmen und Daten personenverknüpfend zu verwerten. Eine statistische Auswertung der anonymen Daten mittels eines Analyseprogramms wie Beispielswiese Google-Analytics bleibt hiermit ausdrücklich vorbehalten. Alle IP-Adressen speichern wir so lange, wie wir von gesetzlicher Seite dazu verpflichtet sind.

In den Kommentarbereichen von Gaming und Co. werden die IP-Adressen automatisch mitprotokolliert und bleiben aus Gründen der Datensicherheit und Systemstabilität den jeweiligen Beiträgen zugeordnet.

Da ein handelsüblicher Internet-Provider die Chronik seiner an Sie vergebenen IP-Adressen nach einer gewissen (gesetzlich festgelegten) Zeitspanne löscht, sind diese IP-Adressen dann insgesamt unbrauchbar und lassen auch für Strafverfolgungsbehörden keinerlei Rückschlüsse mehr auf die Leser zu. Deshalb werden die IP-Adressen auch nicht aus der Datenbank der Kommentarbereiche gelöscht.

Cookies

Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen können wir für etwaige Zwecke der Werbung, zum Zwecke der Marktforschung und zum Zwecke der Verbesserung unserer Dienste Nutzungsprofile unter einem Pseudonym auswerten; doch nur wenn die Leser und User von Gaming und Co. nicht von Ihrem gesetzlichen Recht Gebrauch machen und dieser Nutzung der User-Daten zu widersprechen.

Ein Teil unserer Dienste erfordert es, dass wir sogenannte Cookies einsetzen. Cookies sind kleine Datenpackete, die handelsübliche Internetbrowser auf den Rechner, auf denen eben jene Browser laufen, speichern.

In diesen Cookies können Informationen über Ihren Besuch auf Gaming und Co. gespeichert werden. Die meisten handelsüblichen Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie diese Datenpackete akzeptieren.

Man kann jedoch den eigenen Browser so umstellen, dass er Cookies ablehnt oder vorher eine Bestätigung von Ihnen erfragt., falls eine Seite Cookies aktivieren möchte.

Wenn Sie Cookies ablehnen, kann dies allerdings zur Folge haben, dass nicht alle unsere Angebote für Sie störungsfrei funktionieren.

Statistiken

Die Betreiber behalten sich das Recht vor, Statistiken zum Nutzungsverhalten und den Zugriffen auf die auf Gaming und Co. hochgeladenen Artikel, Videos, Bilder, Links und Kommentar anonymisiert und ohne jeglichen Bezug zu den jeweiligen einzelnen Nutzern zu speichern – sowohl intern als auch zur Veröffentlichung auf den eigenen Webseiten oder anderen Medien, wie auch zu Marktforschungszwecken zu verwenden, auch wenn diese aus den direkten Aktivitäten der Benutzer, beispielsweise durch deren Teilnahme an Gewinnspielen, gewonnen werden.

Für die Nutzung solcher Statistiken bedürfen die Betreiber keiner gesonderten Ermächtigungserklärung:

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

FIFA 17 FUT: Einwurf Abschlag und Trading-Tipps

FIFA 17 steht vor der Tür und mit der frischen Fußballsimulation klopf auch die neue FUT Saison an unsere Tür. Werden wir es diesmal schaffen, die Top 3 zu knacken und so zu den absoluten FIFA-Cracks aufschließen? Wir wissen es nicht. Was wir wissen ist wie es diesmal klappen könnte. Wir haben uns in den vergangen Tagen mit Gleichgesinnten zusammengesetzt, um euch die wichtigsten Faustregeln fürs Handeln im FIFA-Ultimate-Team-Modus, wie auch die besten Taktiken für Einwurf und Abschlag präsentieren zu können.

Vielversprechende Standard-Taktiken

FIFA 17 FUT- Tipps, Tricks, Tutorials und vielversprechende Taktiken FreistoßLos geht’s mit den Standards. Diese sind ,wie schon bei den Vorgängern, auch bei FIFA 17 etwas knifflig. Ganz schnell kann sich da nämlich der Ballbesitz in Ballverlust verwandeln. Dies führt dazu, dass viele FIFA-Spieler beim Abschlag lieber zum Verteidiger passen, als den Ball nach vorne zu bolzen. Beim Einwurf sieht das ganz ähnlich aus. Dabei bergen die Standards doch so viel mehr Potenzial. Potenzial, dass man dank unseren Einwurf-, Abschlag- Taktiken abschöpfen kann, um vielversprechende Konter und ziemlich sichere Tore einzuleiten.

Vom Einwurf zum todsicheren Tor
  • Weiß man wie man bei Einwurf die lauffaule KI ausspielen kann, können Einwürfe eine ähnliche Torgefahr entwickeln wie eine gut geschlagene Ecke:
    • Stehen doch beim Einwurf  in der gegnerischen Hälfte nach kurzer Wartezeit zwei Anspielstationen bereit. Zu einer von diesen wirft man den Ball, um dann sofort eine Flanke in den Strafraum zu schlagen und gen Kasten zu köpfen.
Der sichere oder der Angriff einleitende Abschlag

Bei kaum einem anderen Standard ist das Bewusstsein für die Aufstellung so wichtig wie beim Abschlag. Schaut wo eure Spieler freistehen und wiegt ab, ob sie das Kopfball-Duell gewinnen könnten. Achtet dafür auf die Stärken und Schwächen euer Spieler und die des Gegners.  Ein dribbelstarker, aber kleiner Spieler wie Messi wird sich wohl kaum gegen einen Hünen wie Fellaini durchsetzen können. Wenn ihr wirklich vorplanen wollt, solltet ihr euch auch auch die gegnerische Aufstellung anschauen und die eure daran anpassen, um so beim Abschlag für Freiräume zu sorgen.

  1. Die sicherste Variante ist natürlich der Flachpass zum Außenverteidiger. Auch wenn wir kein Fan dieser Variante sind, sollte sie nicht unerwähnt bleiben. Achtet beim Flachpass unbedingt darauf, dass der Gegner nicht den Passweg ablaufen kann und so leicht zum Torschuss kommt. Wenn der Kontrahent im Sturm einen Brecher wie Ibra oder im Mittelfeld einen Flügelflitzer wie Curado hat, solltet ihr sicherheitshalber eine andere Variante ausprobieren.
  2. Die Halbweite Flanke bietet sich an, um defensive oder zentrale Mittelfeldspieler zum Kopfball zu schicken und so einen überraschenden Angriff einzuleiten. Diese Variante ist auch relativ sicher, weil meist die komplette Defensive hinter dem Ball ist – vorausgesetzt der Keeper hat eure Mannschaft nicht nach vorne gepeitscht.
  3. Die Mannschaft mitts Torwart nach vorne treiben funktioniert vor allem bei offensiven Taktikeinstellungen. Doch birgt dies das Risiko Konter zu fangen.
  4. Der Abstoß zum Flügel kann auch über zwei oder drei Stationen laufen; wichtig ist nur dass der Abstoß zielgenau ist, um weitere Passstafetten einzuleiten, die es euch ermöglichen über die Flügel den Angriff einzuleiten.

So viel zum den Standards. Weiter gehts mit dem Handeln.

Die allgemeinen Einsteiger und Trading-Tipps für FUT 

FIFA 17 FUT- Tipps, Tricks, Tutorials und vielversprechende Taktiken bla

Kostenlose FIFA-Points, Booster Packs und Vorbesteller-Boni für FIFA 17

Hier wird die Sache komplizierter. Der FIFA Ultimate Team Modus ist im Prinzip ein digitales Sammelkarten-Spiel mit Transfermarkt. Dort werden nicht nur Spieler- sondern auch Talent-, Vertrags-, Heilungs- und Managern-Karten gehandelt. Neben dem Handelsweg kommt man auch über Booster Packs an die Karten. Diese bekommt man entweder gegen Echtgeld als Vorbesteller Bonus zum Beispiel, oder durch den FIFA Level Aufstieg, und  das Meistern von speziellen Einzelspieler- oder Mehrspieler-Turnieren.

  • Interessant hierbei ist, dass euer FIFA Level steigt, egal welchen FIFA-Teil ihr in welchen Modus spielt. Mit jedem Levelaufstieg schaltet ihr kosmetische Goodies oder FUT-Karten und FIFA-Coin-Boni frei.

Die Trading -Faustregeln und Einsteiger Tipps für den FUT Modus von FIFA 17 

  1. Wer aufsteigen will braucht neben dem richtigen Taktikverständnis in der Regel auch gute Spieler. Mit der zufällig zusammengewürfelten Trottel-Truppe, die FIFA 17 jeden Spieler anfangs zuschiebt, wird man nicht viel reißen können. Und die kostenlosen Packs oder gar die in den verschiedenen Vorbesteller Versionen von FIFA 17 enthaltenen Boni werden erfahrungsgemäß auch ernüchternd wenig brauchbares im Angebot haben. Und so muss man wohl oder übel in den undurchsichtigen Transfermarkt eintauchen, um sich seine Wunsch-Mannschaft zusammen zu stellen.
  2. Grundsätzlich gilt beim Traden: Wenn viele Leute Online sind solltet ihr teuer verkaufen. Wenn wenig los ist, solltet ihr billig einkaufen. Egal ob nützliche Verträge, beliebte Spieler oder seltene Objekte. Das heißt Verkaufen, wenn die meisten von der Arbeit zurück sind, Ferien oder es Feiertags ist. Egal ob man nach Europa oder Übersee verkaufen möchte, die Uhrzeit ist immer entscheidend und bestimmt den Preis, da sie das Angebot sehr stark beeinflusst. Ähnliches gilt beim Kaufen. Am günstigsten kauft man ein, wenn das Gro der Spieler schläft oder malocht.
  3. Verzichtet darauf unnötige Verbrauchskarten oder Objekte für den Eigengebrauch zu kaufen. Ihr braucht nicht mehr als zwei kontrastierende Trikots, ein Stadium mit möglichst wenig Schatten, und ein paar Manager die eure Chemie aufbessern. Auch auf Genesungs- und Fitness-Karten könnt ihr gemeinhin verzichten, da ihr diese durch Levelaufstieg umsonst bekommt oder erst gar nicht benötigt, wenn ihr genug gute Spieler habt, um sie rotieren zu lassen.

So weit so gut. Doch haben wir damit nur das Gröbste abgedeckt, was man in FIFA 17, ob im FUT-Modus oder im Allgemeinen beachten sollte, bevor man sich in die nächste Rasenschlacht stürzt. Bis zum Release von FIFA 17 am 29. September ist aber noch genug Zeit. Seid gewiss, dass wir bis dahin und darüber hinaus diesen Artikel konstant updaten werden.

Abschließend bleibt uns nichts anderes zu sagen als „Danke“ an alle die sich so rege an dem Thread im Forum von Rocketbeans TV beteiligt haben und uns die nötigen Denkanstöße für diesen Thread gegeben haben.

GTA 5: Alle Cheats und der unendlich viel Geld Glitch

Was wäre bloß die GTA-Reihe ohne Cheats? Immer noch ein gutes Spiel, ohne Frage, aber allerhöchstens halb so witzig wenn es darum geht in den riesigen Sandbox-Welten von San Andreas, GTA Vice City oder GTA 5 so viel Chaos und Schwachsinn wie möglich anzustellen. Ob man mit dem Monster Truck mit Hilfe erhöhter Mondanziehungskraft durch Horden von herbei gecheateten SM-Sklaven pflügen möchte, zusammen mit bis an die Zähne bewaffnete Gang Kumpanen feindliche Territorien erobern möchte, oder doch nur in Zeitlupe die liebevoll gestalteten Städte und Ländereien bestaunen möchte, während man wie Super Man den Sonnenuntergang entgegen fliegt – Die GTA-Reihe hat fast alles im Angebot was das Cheater-Herz begehrt. So auch in  GTA 5, der  aktuellsten Iteration der wohl einflussreichsten Open World Spiele-Serie aller Zeiten.

Wie aktiviert man die Cheats von GTA 5?

Um die Cheats im Singleplayer-Modus von GTA 5 zu aktiveren müsst ihr zuerst alle aktiven Mission abbrechen oder -schließen, da einige Missionen das Verwenden von Cheats verhindern. Sollte dies der Fall sein erscheint links unten auf eurem Bildschirm eine entsprechende Nachricht.

Des Weiteren  solltet ihr vor dem Eingeben der Cheats sicherheitshalber noch mal speichern, da sie mit der Aktivierung eines Cheats keine Erfolge wie PSN Trophäen, Steam oder Xbox Gold Achievements erringen könnt, und der Spielstand auch in der Regel nicht mehr speicherbar ist.

Zu Guter Letzt sei gesagt, dass größere Fahrzeuge und Fluggerät auch selbstverständlich entsprechend große, freie Fläche benötigen. Aber genug dazu, kommen wir nun zu den:

GTA V Cheats für den Einzelspieler-Modus auf der PS4 

Cheats für die Spielfigur:

fünf Minuten Unbesiegbarkeit  
maximale Gesundheit und Rüstung 3x
Super-Sprünge 2x 2x 2x
Fahndungslevel verringern 2x
Fahndungslevel erhöhen 2x
Spezialfähigkeit aufladen 2x
schnelles Laufen 2x
schnelles Schwimmen 2x 2x
Fallschirm erhalten 2x 2x
betrunkene Spielfigur 2x
Himmelssturz
Cheats für Waffen:
alle Waffen erhalten 3x
explosive Nahkampf-Angriffe 3x
explosive Munition 2x 3x
Feuergeschosse 2x
Zeitlupe beim Zielen (3x möglich)
Cheats für Fahrzeuge:
Rapid GT (Sportwagen)
Comet (Sportwagen) 2x
Caddy (Golfwagen)
Stretch-Limo 2x
PCJ Bike (schweres Motorrad) 2x
Sanchez (Dirt-Bike-Motorrad) 2x 2x
BMX (Fahrrad) 2x 2x
Trashmaster (Müllwagen) 2x
Stunt Plane (Stunt-Flugzeug) 2x 2x
Duster (alter Doppeldecker) 3x 2x 2x
Buzzard (bewaffneter Hubschrauber) 2x 3x
Cheats für die Spielwelt:
Mond-Schwerkraft 2x
schlitternde Fahrzeuge 2x
Zeitlupe (3x möglich) 2x
Wetter ändern (9x möglich) 2x 3x

Geld in GTA 5  – ohne Cheats, grinden und Missionen

Dem aufmerksamen Leser mag aufgefallen sein, dass unter all den Fahrzeugen, Waffen und abgefahrenen Modifikatoren der Geld scheißende Fabel-Esel in der Cheat-Liste von GTA 5 fehlt; und dem langjährigen GTA-Fan mag auch der Grund dafür bekannt sein. In den seltensten Fällen kann man sich nämlich in der Grand Theft Auto Reihe Geld herzaubern. Vor allem seit Rockstar Games das Steuerruder übernommen hat, ist der Geld-Cheat ein absolutes No-Go.

Doch natürlich hindert es euch nicht in GTA 5 auf etwas fragwürdige Weise digitale Moneten zu scheffeln, und damit meinen wird sicher nicht die Story-typische Kleinganoven-Geschäfte am Anfang der Handlung und auch nicht die großen Dinger, die man in einem GTA Teil am Ende der Handlung dreht. Natürlich ist von den versteckten Geld-Kisten und den traditionellen Speicher-Glitches die Rede. Doch leider sind letztere in GTA 5 nicht ganz so stilsicher wie beispielsweise in GTA San Andreas, wo man wahlweise im Casino oder in den Wettbüros sich dumm und dämlich schummeln kann.

Wo ist der Koffer voller Geld und was muss ich dafür tun?

Disclaimer: Bedauerlicherweise kann man diesen Glitch nur noch ausnutzen, wenn man das Spiel auf die Verkaufsversion zurückbringt. Dafür muss man alle Patches von GTA 5 deinstallieren.

In GTA 5  heißt der Weg des geringsten Widerstandes, der des einfachen Schatzgräbers. Geht am besten während ihr euch im Singleplayer-Modus von GTA 5 befindet mit einem eurer Charaktere nach Nordwesten, ins Blaine County, zu der Paleto Bay. Achtet dort auf die auffällige lange schmale Landnase, GTA 5 Cheats unbegrenztes Geld Geld versteck Karte gaming und codie ins Wasser ragt. Dort in der Nähe befindet sich euer hart verdientes Geld. Geht zur Spitze der Landmasse und springt ins kalte Nass. Schwimmt oder noch besser, taucht ein wenig der Nase nach zu ein am Meeresgrund liegendes vermodertes Flugzeugwrack. Nicht unweit davon liegt ein silbern schimmernder Koffer mit 12.000 Kröten, welche wahrscheinlich einem verendeten Drogendealer gehört hat. Wer weiß, vielleicht war es ja sogar jemand den man damals in GTA San Andreas mit CJ kennen gelernt hat. Der Clou an diesem Schatz ist, dass er noch bis vor einigen Updates verglitched war und man deshalb immer wieder mit einem anderen Charakteren hinreisen und das Geld einsacken konnte, da die Kohle einfach endlos nachgespawnt ist. Falls man also kein Bock auf endloses Grinden hat, ist der Spot nicht nur zeitsparend, sondern auch praktisch, da das benutzen eines Glitches im Gegensatz zum Cheat nicht das Speichern und die Jagd auf Erfolge und Trophäen unterbindet.

Leider kann man von diesem Programmierfehler nur noch dann profitieren, wenn man alle Patches von  GTA 5 gelöscht hat und somit das Spiel wieder auf den Stand der Verkaufsversion gebracht wurde.

Außerdem setzt dieser Cheat voraus, dass man mindestens zwei Charaktere spielen kann. Wenn uns unsere Erinnerung nicht täuscht heißt das also, dass man mindestens die ersten zwei Missionen gemeistert haben muss.

GTA Ben-Hur, die wohl am besten ausgefeilte Online-PVP-Map

Als Belohnung so weit gelesen zu haben, gibt es an dieser Stelle ein Video das Micheal Bay würdig wäre. Die ist zumindest die Meinung des Reddit-Users Mr_Gman1.