EA: Server von FIFA, Battlefield und Co. sind down

Mitteleuropa sieht rot: Zahlreiche Spieler beschweren sich über die Server von EA.

Egal ob FIFA, Battlefield oder Battlefront – die Server von EA streiken  und verwehren mal wieder den Spielern den Zugang zu den Mehrspieler- und mancherorts auch sogar zu den Einzelspieler-Modi.

Always Online ist hier das Schlüsselwort. Dieses Mantra gilt auch für Battlefield: Hardline. Das Straßenschlachten-Spiel von EA braucht nämlich auch für den Story-Modus eine ständige Internetanbindung und so schauen auch Einzelkämpfer bei Zeiten der Serverausfälle in die Röhre.

Kein Wunder also, dass Entrüstung und Beleidigungen in einschlägigen Seiten auf EA niederprasseln. So auch bei Allestörung.de, der Seite von der wir übrigens die aktuelle Störungskarte herhaben.

Woran die Ausfälle liegen könnten, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Von einem DDoS-Angriff  bis hin zu einem Praktikanten, der bei EA am falschen Kabel gezogen hat, ist alles möglich. Was nicht möglich ist, ist hingegen, dass die Serverausfälle an einer geplanten Wartung liegen. Diese wurde von Electronic Arts nicht im Voraus angekündigt und so liest sich deren Tweet zu der Angelegenheit auch eher entschuldigend als rechtfertigend:

„Wir untersuchen Berichte von Verbindungsproblemen in FIFA. Danke für eure Geduld, “ heißt es dort. Wie lange diese noch beansprucht werden wird, weiß keiner so genau – nicht mal EA.

Was EA aber weiß, ist, dass die Probleme nicht nur FIFA anheimgefallen sind. Selbst wenn es die anderen Twitter Accounts von der Spieleschmiede nicht wahrhaben wollen und die Angelegenheit bis lang ignorierend unter den Teppich kehren; Es ändert nichts an der Tatsache, dass auch abseits des Rasenschachs die Server knarzend eingebrochen sind.

Die Server von EA sind down

Keine Besserung der kränkelnden Server von EA in Sicht. Unsere Diagnose: Schwerer chronischer Schluckauf.

FIFA 17 FUT: Einwurf Abschlag und Trading-Tipps

FIFA 17 steht vor der Tür und mit der frischen Fußballsimulation klopf auch die neue FUT Saison an unsere Tür. Werden wir es diesmal schaffen, die Top 3 zu knacken und so zu den absoluten FIFA-Cracks aufschließen? Wir wissen es nicht. Was wir wissen ist wie es diesmal klappen könnte. Wir haben uns in den vergangen Tagen mit Gleichgesinnten zusammengesetzt, um euch die wichtigsten Faustregeln fürs Handeln im FIFA-Ultimate-Team-Modus, wie auch die besten Taktiken für Einwurf und Abschlag präsentieren zu können.

Vielversprechende Standard-Taktiken

FIFA 17 FUT- Tipps, Tricks, Tutorials und vielversprechende Taktiken FreistoßLos geht’s mit den Standards. Diese sind ,wie schon bei den Vorgängern, auch bei FIFA 17 etwas knifflig. Ganz schnell kann sich da nämlich der Ballbesitz in Ballverlust verwandeln. Dies führt dazu, dass viele FIFA-Spieler beim Abschlag lieber zum Verteidiger passen, als den Ball nach vorne zu bolzen. Beim Einwurf sieht das ganz ähnlich aus. Dabei bergen die Standards doch so viel mehr Potenzial. Potenzial, dass man dank unseren Einwurf-, Abschlag- Taktiken abschöpfen kann, um vielversprechende Konter und ziemlich sichere Tore einzuleiten.

Vom Einwurf zum todsicheren Tor
  • Weiß man wie man bei Einwurf die lauffaule KI ausspielen kann, können Einwürfe eine ähnliche Torgefahr entwickeln wie eine gut geschlagene Ecke:
    • Stehen doch beim Einwurf  in der gegnerischen Hälfte nach kurzer Wartezeit zwei Anspielstationen bereit. Zu einer von diesen wirft man den Ball, um dann sofort eine Flanke in den Strafraum zu schlagen und gen Kasten zu köpfen.
Der sichere oder der Angriff einleitende Abschlag

Bei kaum einem anderen Standard ist das Bewusstsein für die Aufstellung so wichtig wie beim Abschlag. Schaut wo eure Spieler freistehen und wiegt ab, ob sie das Kopfball-Duell gewinnen könnten. Achtet dafür auf die Stärken und Schwächen euer Spieler und die des Gegners.  Ein dribbelstarker, aber kleiner Spieler wie Messi wird sich wohl kaum gegen einen Hünen wie Fellaini durchsetzen können. Wenn ihr wirklich vorplanen wollt, solltet ihr euch auch auch die gegnerische Aufstellung anschauen und die eure daran anpassen, um so beim Abschlag für Freiräume zu sorgen.

  1. Die sicherste Variante ist natürlich der Flachpass zum Außenverteidiger. Auch wenn wir kein Fan dieser Variante sind, sollte sie nicht unerwähnt bleiben. Achtet beim Flachpass unbedingt darauf, dass der Gegner nicht den Passweg ablaufen kann und so leicht zum Torschuss kommt. Wenn der Kontrahent im Sturm einen Brecher wie Ibra oder im Mittelfeld einen Flügelflitzer wie Curado hat, solltet ihr sicherheitshalber eine andere Variante ausprobieren.
  2. Die Halbweite Flanke bietet sich an, um defensive oder zentrale Mittelfeldspieler zum Kopfball zu schicken und so einen überraschenden Angriff einzuleiten. Diese Variante ist auch relativ sicher, weil meist die komplette Defensive hinter dem Ball ist – vorausgesetzt der Keeper hat eure Mannschaft nicht nach vorne gepeitscht.
  3. Die Mannschaft mitts Torwart nach vorne treiben funktioniert vor allem bei offensiven Taktikeinstellungen. Doch birgt dies das Risiko Konter zu fangen.
  4. Der Abstoß zum Flügel kann auch über zwei oder drei Stationen laufen; wichtig ist nur dass der Abstoß zielgenau ist, um weitere Passstafetten einzuleiten, die es euch ermöglichen über die Flügel den Angriff einzuleiten.

So viel zum den Standards. Weiter gehts mit dem Handeln.

Die allgemeinen Einsteiger und Trading-Tipps für FUT 

FIFA 17 FUT- Tipps, Tricks, Tutorials und vielversprechende Taktiken bla

Kostenlose FIFA-Points, Booster Packs und Vorbesteller-Boni für FIFA 17

Hier wird die Sache komplizierter. Der FIFA Ultimate Team Modus ist im Prinzip ein digitales Sammelkarten-Spiel mit Transfermarkt. Dort werden nicht nur Spieler- sondern auch Talent-, Vertrags-, Heilungs- und Managern-Karten gehandelt. Neben dem Handelsweg kommt man auch über Booster Packs an die Karten. Diese bekommt man entweder gegen Echtgeld als Vorbesteller Bonus zum Beispiel, oder durch den FIFA Level Aufstieg, und  das Meistern von speziellen Einzelspieler- oder Mehrspieler-Turnieren.

  • Interessant hierbei ist, dass euer FIFA Level steigt, egal welchen FIFA-Teil ihr in welchen Modus spielt. Mit jedem Levelaufstieg schaltet ihr kosmetische Goodies oder FUT-Karten und FIFA-Coin-Boni frei.

Die Trading -Faustregeln und Einsteiger Tipps für den FUT Modus von FIFA 17 

  1. Wer aufsteigen will braucht neben dem richtigen Taktikverständnis in der Regel auch gute Spieler. Mit der zufällig zusammengewürfelten Trottel-Truppe, die FIFA 17 jeden Spieler anfangs zuschiebt, wird man nicht viel reißen können. Und die kostenlosen Packs oder gar die in den verschiedenen Vorbesteller Versionen von FIFA 17 enthaltenen Boni werden erfahrungsgemäß auch ernüchternd wenig brauchbares im Angebot haben. Und so muss man wohl oder übel in den undurchsichtigen Transfermarkt eintauchen, um sich seine Wunsch-Mannschaft zusammen zu stellen.
  2. Grundsätzlich gilt beim Traden: Wenn viele Leute Online sind solltet ihr teuer verkaufen. Wenn wenig los ist, solltet ihr billig einkaufen. Egal ob nützliche Verträge, beliebte Spieler oder seltene Objekte. Das heißt Verkaufen, wenn die meisten von der Arbeit zurück sind, Ferien oder es Feiertags ist. Egal ob man nach Europa oder Übersee verkaufen möchte, die Uhrzeit ist immer entscheidend und bestimmt den Preis, da sie das Angebot sehr stark beeinflusst. Ähnliches gilt beim Kaufen. Am günstigsten kauft man ein, wenn das Gro der Spieler schläft oder malocht.
  3. Verzichtet darauf unnötige Verbrauchskarten oder Objekte für den Eigengebrauch zu kaufen. Ihr braucht nicht mehr als zwei kontrastierende Trikots, ein Stadium mit möglichst wenig Schatten, und ein paar Manager die eure Chemie aufbessern. Auch auf Genesungs- und Fitness-Karten könnt ihr gemeinhin verzichten, da ihr diese durch Levelaufstieg umsonst bekommt oder erst gar nicht benötigt, wenn ihr genug gute Spieler habt, um sie rotieren zu lassen.

So weit so gut. Doch haben wir damit nur das Gröbste abgedeckt, was man in FIFA 17, ob im FUT-Modus oder im Allgemeinen beachten sollte, bevor man sich in die nächste Rasenschlacht stürzt. Bis zum Release von FIFA 17 am 29. September ist aber noch genug Zeit. Seid gewiss, dass wir bis dahin und darüber hinaus diesen Artikel konstant updaten werden.

Abschließend bleibt uns nichts anderes zu sagen als „Danke“ an alle die sich so rege an dem Thread im Forum von Rocketbeans TV beteiligt haben und uns die nötigen Denkanstöße für diesen Thread gegeben haben.

FIFA 17: Neuer Trailer schlägt eine nostalgische Brücke zu FIFA 98

EA holt im Zuge der Gamescom 2016 die Nostalgiekeule raus und präsentiert die upgedatete Grafik und das etwas aufgebesserte Gameplay von FIFA 17 im Messe-Trailer. Lang ist es ja nicht mehr hin bis EAs seinen kostbarsten Trumpf am 29. September ausspielt, und da bietet es sich doch an, so kurz vor Veröffentlichung des Spiels noch mal ein aufmerksames Auge auf die glänzende Oberfläche von FIFA 17 zu wefen. Denn wenn EA schon so die Muskel spielen lässt und mit der Hymne von FIFA 98 berechnend versucht unseren Nostalgie-Nerv zu treffen, dann sollten wird das doch auch aufmerksam in Augenschein nehmen. Aber genug des umständlich um den heißen Brei Reden. Hier ist der dank der Band Blur energiegeladene daher kommende…

Gamescom-Trailer von FIFA 17

https://www.youtube.com/watch?v=XxOGdGouz18

Oh, da hat sich wohl jemand einen kleinen Jux erlaubt. Natürlich ist das Augenkrebs verursachende Bildmaterial aus dem letzten Jahrtausend und nur sehr entfernt mit dem bald erscheinenden FIFA 17 verwand. Fast 20 Jahre ist es ja schließlich schon her, dass wir in FIFA 98 unseren eckigen Profis über den Rasen hetzten und nach dem Weltmeister Titel trachteten. Und doch fühlt es sich an als wäre es gestern gewesen, als wir an unserer lahmen Microsoft-Maschine in dem fantastischen Hallen Modus mithilfe des witzigen Big Head Mode traumhafte Kopfball Tore zu standen brachten, und uns vor Lachen nicht mehr einkriegten.

Naja, wie auch immer – genug von dem alten Scheiß und her mit dem frischen Shit:

Der echte Gamescom-Trailer von FIFA 17

Nicht schlecht, nicht schlecht EA – FIFA 17 sieht ja gar nicht sooo kacke aus! Im Gegensatz zu den hölzernen Animationen von FIFA 98 erscheint das aktuelle Spiel ja geradezu fotorealistisch. Dies liegt nicht nur an den zwei Dekaden ständiger Verbesserung und gelegentlicher Verschlimmbesserung, sondern auch in Teilen an der neuen Engine. Die Frostbite-Engine, die schon längst in der Shooter-Fraktion von Electronic Arts die Spielgerüste schultert, ist mit FIFA 17 das erste Mal in der Fußballsimulations-Franchise vertreten. Deshalb sind die Fans gespannt wie nicht selten zu vor auf die neue Iteration.

Hat das Entwicklerstudio EA Canada den Übergang in die ungewohnte Engine wuppen können? Spielt sich der Teil deshalb auch ganz anders als in den Jahren zuvor? Oder hat EA versucht, so akkurat wie möglich das Gameplay und die Animationen der Ignite Engine in den frostigen Biss des neuen Grafiktriebwerks zu übertragen? Und was ist mit den vielen Macken, die der Serie von den leidenschaftlichen Kern der Fans seit Jahren nachgesagt werden? Hat EA den Soft Reset der Reihe dazu genutzt, um alte Fehltritte, wie den oft zu starken Pass in den Lauf und das manchmal fragwürdige Laufverhalten, auszumerzen?

Spätestens am 29. September werden wir es wissen. Bis dahin werden wir euch auch weiterhin mit Trailern, Neuigkeiten, Preview-Berichten und Guides auf den Laufenden halten, was FIFA 17 angeht.