News Roundup: Xbox Handheld, Xbox 3, Nintendo NX und Gamescom 2016

Trotz der sich in riesigen Schritten nähernden Gamescom nehmen wir uns heute nochmal Zeit und drehen das Rad der Zeit zurück, um euch von den größten News Stories der Gaming Welt der letzten paar Tage vor Augen zu führen.

Fangen wir mit dem Elefanten im Raum an: Microsoft und seiner Xbox-Familie. Diese hätte  fast Nachwuchs bekommen, als  man in dem Vorstand von Billgates Firma erwog neben dem stationären Konsolen Markt auch den von Nintendo dominierten portabeln Markt einzusteigen und Sony und Nintendo mit einem eigenen Produkt aufzumischen. Doch kam das leider nie über die Planungsphase hinaus und wurde auch alsbald von Microsofts aus dessen Zeitrechnung gelöscht.

Doch ist nicht nur ein möglicher Gameboy von Microsoft etwas, das man in den gläsernen Hochhäusern in Betracht gezogen hat. Auch eine Rückkehr zu der eher klassischen Nummerierung von Soft- und Hardware Iterationen wurde zur Sprache gebracht. Die Xbox 360 hätte eigentlich Xbox 2 heißen sollen, doch entschied man sich letztendlich dann für 360, um die Kehrtwende durch das rundum renovierte Konsolen-Konzept zu symbolisieren.

Bei Nintendo hingegen sind ja schon längst alle Schalter auf Restart umgelegt und die neue, rundum besser konzipierte Hardware auf die Entwickler losgelassen, die bislang viel Gutes aber wenig Konkretes zu berichten hatten. Erst jüngst veröffentlichte Eurogamer einen Artikel nach dem Nvidias AMD die HD-Konsole mit Power versorgen soll. Außerdem war davon die Rede, dass der Nintendos NX genau wie die Wii U ein eigenständiges Mobiles Gadget mitgeliefert sei.  Doch ist das alles noch nicht bestätigt und somit nichts als ein Gerücht. Wir jedenfalls freuen uns auf die Tokio Gamesshow bei der wahrscheinlich die meisten unserer Fragen beantwortet werden.

Wann startet die Gamescom 2016 in Köln?

Zu guter Letzt ist da ja auch noch die Gamescom. Der schwere Klotz der über Gaming-Deutschland hängt und Nerds und Enthusiasten wie magisch aus fernen Ländern anzieht. Am 17.08.2016 um 10 Uhr geht der Spaß für die „Journalisten“ los und ein Tag später auch für die Fans. Letztes Jahr brach die größte Spiele-Messe Europas mit 345 000 Besuchern alle Rekorde. Dieses Jahr sind die Prognosen etwas verhaltener. Auch wegen der tragischen Anschlagsserie im Süden Deutschlands erwartet man weniger Besucher aus dem Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.